Positive Evaluationsergebnisse der aktuellen nifbe-Qualifizierungsinitiative


Seit Anfang 2018 führt das nifbe für KiTas in Niedersachsen die landesweite Qualifizierungsinitiative „Vielfalt leben und erleben! Chancen und Herausforderungen der Heterogenität“ durch. In Kooperation mit regionalen Weiterbildungsträgern wurden im vergangenen Jahr 256 Inhouse-Maßnahmen für KiTa-Teams, 50 Gruppen-Coachings für KiTa-Leiter*innen und 15 sozialraumbezogene Maßnahmen durchgeführt. Damit wurden insgesamt ca. 4.500 pädagogische Fachkräfte in ca. 400 KiTas in ganz Niedersachsen erreicht. Flankierende Maßnahmen (z.B. regionale Fachtage, landesweite Tagungen u.ä.) wurden zur Begleitung, Vertiefung und Qualitätssicherung angeboten und hatten insgesamt mehr als 3.000 Teilnehmer*innen.

Erweitertes Angebot der Ko-Stelle "Chance Quereinstieg"


Mit dem Bekanntwerden der Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat sich das Interesse an einem (Quer)Einstieg in die Ausbildung zum*zur Erzieher*in noch einmal deutlich erhöht. Für viele Interessierte ist das Beratungsangebot der Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“ erste Anlaufstelle. Um dem steigenden Beratungsbedarf entgegen zu kommen, hat die Koordinationsstelle ihr vom BMFSFJ gefördertes Angebot durch eine zusätzliche Förderung im Rahmen der Fachkräfteoffensive jetzt deutlich ausgeweitet.
Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit 2016 die Verbesserung der Angebote sprachlicher Bildung als Teil der Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung. Anfang des Jahres 2019 wurden bundesweit in den bisher zwei Förderwellen insgesamt 6.476 Einrichtungen gefördert sowie insgesamt 6.723 Fachkraftvorhaben und 512 Fachberatungsvorhaben. Damit ist jede zehnte Kita in Deutschland eine Sprach-Kita.
Im Jahr 2018 haben die Jugendämter in Deutschland bei rund 50 400 Kindern und Jugendlichen eine Kindeswohlgefährdung festgestellt. Das waren 10 % oder rund 4 700 Fälle mehr als im Vorjahr.  Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist dies nicht nur der höchste Anstieg, sondern auch der höchste Stand an Kindeswohlgefährdungen seit Einführung der Statistik im Jahr 2012. Insgesamt prüften die Jugendämter rund 157 300 Verdachtsfälle im Rahmen einer Gefährdungseinschätzung.
Medienkompetenzförderung ist ein Thema, das für viele Akteure in verschiedenen Feldern der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Pädagog*innen eine Rolle spielt.

Um Angebote vor Ort zu gestalten, ist es daher sinnvoll, auf verschiedene Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen zurückzugreifen und sich zusammen zu tun. Doch wie entsteht ein Netzwerk, das langfristig erfolgreich ist, aktiv zusammenarbeitet und gemeinsam neue Projekte entwickelt und durchführt?

Kongress soll kindgerechte Betreuung voranbringen - Experten, Erzieher und Eltern diskutieren qualitative Verbesserungen


Die Qualität der Betreuung von Mädchen und Jungen in den Kitas zu verbessern, ist Anliegen eines Online-Kongresses vom 9. September bis 19. September 2019. "Erzieher, Eltern und Experten sollen dabei diskutieren, wie ein kindgerechtes Arbeiten in Kitas besser gelingen kann", sagte der Organisator des kostenlosen Online-Kongresses, Andreas Sarakacianis, am 1. August 2019 in Leipzig. "Wir alle müssen Kinder als Menschen ernst nehmen, ihre Bedürfnisse und Talente erkennen und sie fördern." Statt den Kindern auf Augenhöhe zu begegnen, gehe es heute in den Kitas viel zu oft nur um Regeln und Verbote. Auch die öffentliche Debatte bleibe zumeist auf quantitative Kriterien beschränkt.

Rund 790.000 Plätze deutschlandweit für die Kleinsten - Betreuungsquote bei den Kindern unter drei Jahren ist 2018 auf 33,6 Prozent gestiegen


Das zeigen die aktuellen Zahlen, die das Bundesfamilienministerium für die vierte Ausgabe der Publikation „Kindertagesbetreuung Kompakt“ zusammengestellt hat. Demnach wurden am Stichtag 1. März 2018 bundesweit 789.559 Kinder unter drei Jahren in einer Kita oder in der Kindertagespflege betreut. Das waren 27.198 mehr als im Vorjahr. Die Betreuungsquote stieg damit von 33,1 auf 33,6 Prozent.
„Fachberater*innen und KiTas im Hamsterrad“ – unter diesem vielsagenden Titel beleuchtete der 6. Nifbe-Fachtag für Fachberater*innen ein Arbeitsfeld mit komplexen Herausforderungen und vielen offenen Fragen.

Studie Leipziger Wissenschaftler zu prosozialem Spielverhalten


Wie beeinflusst das Spielverhalten von Kindern ihr prosoziales Verhalten? Diese Frage haben sich Wissenschaftler des Leipziger Forschungszentrums für frühkindliche Entwicklung (LFE) der Universität Leipzig und des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie Leipzig gestellt. Es zeigte sich, dass kooperative Spiele die Bereitschaft, mit anderen Kindern zu teilen, förderte. Ihre neuen Erkenntnisse haben die Forscher jetzt im Fachjournal „PLoS ONE“ veröffentli
Für ein Forschungsprojekt an der Universität Hildesheim (Prof. Dr. Tim Rohrmann / Halah Gaber Elkarif) werden insbesondere auch Männer in KiTas mit arabischem Migrationshintergrund gesucht. In der Interviewstudie sollen die Perspektiven von Männern mit arabischem Migrationshintergrund mit denen von hier aufgewachsenen Kollegen verglichen werden. Qualifikation und Position der Fachkräfte sind weniger entscheidend, wichtig ist, dass sie mit Kindern im Kindergarten (3-6 Jahre) arbeiten oder gearbeitet haben. Die Interviews können ggf. auf Arabisch oder Englisch geführt werden.