Veranstaltungen

Wie kann inklusives Handeln in der Arbeit mit Kindern bis drei Jahren gelingen?

Auf dem Weg zur Inklusion

Es werden Qualitätsmerkmale der Arbeit mit Kindern bis drei und ihr Bezug zur InklusionInklusion|||||Inklusion beinhaltet eine wertschätzende Haltung in Bezug auf Diversität und Vielfalt in der Bildung und Erziehung. Heterogenität wird als normale Gegebenheit der Gesellschaft gesehen, und es geht darum den Rahmen und das Umfeld, dieser Heterogenität anzupassen und zu gestalten. Inklusion bezieht sich auf alle heterogenen Eigenschaften in einer Gesellschaft und wird nicht vorranging auf das Thema Migration oder Behinderung bezogen. dargestellt. Inklusion wird als innere Haltung verstanden, die in pädagogischen Handlungen erkennbar wird. Gerade sehr junge und beeinträchtigte Menschen, fordern uns auf, ihre Entwicklungsimpulse zu verstehen.
  • Referentin: Annette Drüner, Göttingen


Die Ringveranstaltung Northeim ist eine Kooperation des Fachdienst Kindertagesbetreuung des Landkreis Northeim, der Kreisvolkshochschule Northeim und dem Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe).

Eingeladen sind Fachkräfte, FachschülerInnen, LehrerInnen, Studierende und alle, die an dem Thema frühkindliche Bildung interessiert sind.

Anmeldungen sind erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 05121 – 2960694.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnahme wird bescheinigt.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:KO-2017-6
Typ:Vortrag
Beginn:04.04.2017 um 16:00 Uhr
Ende:04.04.2017 um 17:30 Uhr
Straße:Wallstr. 40
Ort:37145 Northeim
Veranstaltungsort:KVHS
Anmeldeschluss:03.04.2017

Kontakt

Name: Annete Zängle
Institution: nifbe Regionale Transferstelle SüdOst
Telefon:05121 – 296069-4
Email: annette.zaengle@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

Ringveranstaltung im Landkreis Northeim

Auf dem Weg zur Inklusion

Inklusion geht von der Vision einer Gesellschaft aus, bei der Menschen an allen Bereichen des... Weiterlesen