Veranstaltungen

Der Schutzauftrag in der KiTa und die Rolle der Fachberatung

DIESER WORKSHOP IST LEIDER AUSGEBUCHT!!

Pädagogische Fachkräfte in KiTas haben per Gesetz einen Schutzauftrag hinsichtlich der in ihrer Einrichtung betreuten Kinder. Sie stehen mit Kindern und Eltern in der Regel über lange Zeiträume in einem Vertrauensverhältnis. Dieses können und sollen sie nutzen, Eltern zu unterstützen, Kinder zu fördern und bei Bedarf auch zu schützen. Entsprechende Verfahrensstandards und Schwellen zur Umsetzung des Schutzauftrags sind im Gesetzestext formuliert. Diese bieten eine grobe Orientierung, können aber nicht die komplexe und fachliche Einschätzung im Einzelfall vorwegnehmen bzw. die konkreten Abläufe zur Umsetzung des Schutzauftrags vorzeichnen. Ein weiteres wichtiges Feld ist die Sicherstellung des Schutzes der Kinder in der eigenen Einrichtung – der sogenannte institutionelle Kinderschutz. Die fachlich kompetente Umsetzung des Schutzauftrags in der KiTa ist anspruchsvoll. Die pädagogischen Fachkräfte können sich im Einzelfall Unterstützung im Rahmen der Beratung durch eine insofern erfahrene Fachkraft holen. Zudem können sie im Rahmen der Fachberatung unterschiedliche Formen der Begleitung erfahren – etwa wenn es um die Entwicklung von Schutzkonzepten oder Fragen der Qualitätsentwicklung geht. Gelegentlich überschneiden sich auch die Rollen der insoweit erfahrenen Fachkräfte und die der Fachberatung.

Im Rahmen dieses eintägigen Workshops sollen folgende Aspekte bearbeitet werden:

•Was beinhaltet der Schutzauftrag von pädagogischen Fachkräften in KiTas (fachlicher und rechtlicher Rahmen, Intention des Gesetzgebers), was ist dafür erforderlich bzw. förderlich, wo liegen zentrale Herausforderungen (und damit Unterstützungsbedarfe) in der Umsetzung?
•Was braucht es, um KiTas zu sicheren Orten für Kinder zu machen, wo liegen hier Unterstützungsbedarfe der Einrichtungen?
•In welchen Formen können die KiTa-Fachberater*innen Leiter*innen und Teams in KiTas in der Umsetzung ihres Schutzauftrags (familiär und institutionell) unterstützen und begleiten?

Ursula Teupe (Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz) wird den Workshop leiten.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:WS-03-FB-2022-01-11
Typ:Workshop
Beginn:11.01.2022 um 09:00 Uhr
Ende:11.01.2022 um 16:00 Uhr
Ort:0 Online
Veranstaltungsort:DIESER WORKSHOP IST LEIDER AUSGEBUCHT!
Gebühr:10.00 Euro
Anmeldeschluss:25.11.2021

Kontakt

Name: Peter Keßel
Institution: nifbe
Telefon:054158054573
Email: peter.kessel@nifbe.de
Web: www.nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

"Vielfalt leben und erleben! Demokratie stärken 2021/2022"

nifbe-Workshopreihe für Fachberater*innen und Weiterbildner*innen

Mit der Workshop-Reihe bietet das nifbe ein über Jahre erprobtes Format für den Transfer aktueller... Weiterlesen